Start der Unterschriftensammlung für das Artenschutz-Volksbegehren „Rettet die Bienen“ auf der BUGA in Heilbronn

Mit Unterstützung des Kreisverbandes der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) startete am 24. September die Unterschriftensammlung des Volksbegehrens Artenschutz im Garten der Umweltverbände auf der Bundesgartenschau Heilbronn.

Innerhalb von sechs Monaten müssen nun 10 Prozent der Wahlberechtigten (770 000) ihre Zustimmung geben. Danach entscheidet der Landtag über den Gesetzentwurf.

Getragen wird das Volksbegehren aus einem  breiten Bündnis unter anderem von Umweltverbänden, wie BUND, NABU, Naturfreunden und der Initiative „proBiene“.

„Die dramatische Lage der Arten im Ländle zeigt, dass wir jetzt handeln müssen, wenn wir eine enkeltaugliche Umwelt  hinterlassen wollen“, sagt Bündnis-Sprecher und Initiator des Volksbegehrens Tobias Miltenberger bei der Auftaktveranstaltung.

 

Als Vorbild dient das erfolgreiche von der ÖDP in Bayern initiierte Volksbegehren, bei dem sich 1,8 Millionen Wahlberechtigte für mehr Artenschutz ausgesprochen haben.

Weitere Informationen unter:

www.volksbegehren-artenschutz.de

Von rechts: Uli Stein vom ÖDP Kreisverband Heilbronn, Tobias Miltenberger von „proBiene“, Vertreter von BUND, Naturfreunde und NABU

Die ÖDP Heilbronn verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen