Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Leserbrief zu: „Einziger E-Bus bleibt erstmal allein“, Kraichgau Stimme, 29.2.2020:

Es ist schon erstaunlich, dass in der Region der Weltmarktführer bisher und auch zukünftig nur ein einziger E-Bus unterwegs ist.

Gerade für den städtischen Stop- und Go-Verkehr sind E-Busse bestens geeignet, weshalb sich viele Städte dafür entscheiden:

Der ÖPNV in Wiesbaden soll ab 2022 vollständig emissionsfrei betrieben werden. Bis dahin sollen alle 220 Bussen auf Elektroantriebe umgestellt sein. 11 Busse sollen ab Sommer mit Wasserstoff fahren.

Nürnberg erhält eine Förderung für 52 E-Busse, Mainz für 23, Offenbach für 29, Osnabrück für 49 E-Gelenkbusse, Hannover für 48, Aachen für 27, Kiel für 36, Bremen für 20 E-Busse …   Und Heilbronn hat nicht mal einen Antrag für weitere E-Busse gestellt.

Von 1951 bis 1960 waren wir da schon mal weiter: Damals fuhren in Heilbronn Elektrobusse die von Oberleitungen versorgt wurden. Außerhalb der Oberleitungen wurde die Strecke bis zur nächsten Oberleitung mit Schwungmassenspeicher überbrückt. 

Klaus Ries-Müller, Bad Rappenau


Die ÖDP Heilbronn verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen