Leserbrief zu einem aktuellen Beschluss des CDU Bundesvorstandes gegen den weiteren Photovoltaik-Ausbau, 5.10.2019

„Blockaden und Show fürs Klima“, KST 5.10.2019

Am 30. September hat der CDU Bundesvorstand die Abschaffung der EEG Umlage beschlossen.

Neuanlagen zur Stromerzeugung mit  Wind oder Photovoltaik sollen zukünftig keine Förderung für den eingespeisten Strom mehr erhalten.

Als ob es keinen Klimawandel gäbe,  setzt die CDU ihren Vernichtungsfeldzug gegen die erneuerbaren Energien fort:  

Allein in der  Windkraftbranche gingen in den letzten vier Jahren fast dreimal so viele Arbeitsplätze verloren, wie in der Braunkohle bundesweit überhaupt noch vorhanden sind (maximal 20 000). Für diese 20 000 Kohlekumpel sind aber 80 Milliarden an Subventionen eingeplant!  

 

Bei Umsetzung des CDU  Vorstandbeschlusses dürften die letzten Arbeitsplätze der einstigen Zukunftsbranche Windenergie aus Deutschland verschwinden.

Das ist genau das Gegenteil dessen was Schüler, Wissenschaftler und inzwischen auch die Mehrheit der Bevölkerung fordern!

Wenn wundert es da, dass manche Klimaaktivisten da langsam die Geduld verlieren und zu Blockaden aufrufen.

 

Klaus Ries-Müller, Bad Rappenau


Die ÖDP Heilbronn verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen