Leserbrief zu: „Der Klimaprotest geht vor den Bildschirmen weiter.“ „Das Spiel null?“ Rhein-Neckar-Zeitung, 27.3.2020

Die Klimaaktivistin Line Niedeggen sieht Parallelen zwischen der Corona- und der Klimakrise:

Zunächst müsse die Krise überhaupt als Krise wahrgenommen, auf die Experten gehört und gemeinsam überwunden werden. 

Es gibt aber noch weitere Parallelen:

Wer bei den Klimaschutzmaßnahmen zögert, den trifft es später umso härter. Gerade dann, wenn die befürchteten Klimakipp-Punkte überschritten werden.  Dann kommt es zu einem  unkontrollierbaren Zustand, zum Kollaps.   

Genauso wie ein Zögern bei  Corona-Schutzmaßnahmen zu einem unkontrollierbaren Anstieg der Infektionen führt.  

Trauriges Beispiel ist hier Oberitalien. Am 19. Februar waren rund 50 000 Einwohner Bergamos unterwegs zu einem Champions-League-Spiel in Mailand. Die Explosion der Ansteckungen kam 2 Wochen nach dem Spiel.

Die Politik wollte keine unpopulären Entscheidungen treffen und lies König Fußball gewähren. Die Auswirkungen können wir täglich in der Zeitung verfolgen.

 

Klaus Ries-Müller, Bad Rappenau


Die ÖDP Heilbronn verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen