Bürgerbus: Antrag zur Gemeinderatssitzung am 12.11.2015

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

hiermit stellen wir folgenden Antrag zur nächsten Sitzung.

Der Gemeinderat möge beschließen:

 

Durchführung eines Probebetriebs für den Bürgerbus:

In 2016 soll ein Probebetrieb durchgeführt werden, um das Potential eines Bürgerbuses zu testen.
Details: Probebetrieb für 3 Monate, Anfahren von ca. 25 Haltestellen zunächst an 2 – 4 Wochentagen im Stundentakt von 8  bis 18 Uhr (Montag, Donnerstag, Freitag) und 8 bis 13 Uhr ( Samstags) zunächst im Kernort Bad Rappenau.

Nach dem Vorbild von Bad Wimpfen soll dann ein Kleinbus (9 Sitze) die Wohngebieten und Kliniken mit den Einkaufsmärkten und dem Bahnhof (bzw. Stadtbahnhalten) verbinden.

Falls der Probebetrieb erfolgreich ist, kann über die Weiterführung entschieden werden.

Unterstützung seitens der Stadt:

Bei einem Gespräch mit Stadtverwaltung (am 6.10.2015) stellte Herr Oberbürgermeister Herbert Blättgen klar, dass die Stadt keinerlei personelle Unterstützung  für den Bürgerbus leisten wird. Eine „Arbeitsteilung“ zwischen Bürgerbusverein und Stadt wie zum Beispiel in Bad Wimpfen praktiziert, ist somit nicht möglich. Der Vorstand des Bürgerbusvereins hat daraufhin beschlossen, den Bürgerbus in Eigenregie durchzuführen. (Sitzung am 20.10.2015)

 

Kosten für den Probebetrieb:

Beantragt wird ein Einmalbetrag von bis zu 33000 €!

Die Kosten für den Probebetrieb liegen zwischen 12000 € bis 33000 €.
Dies ist abhängig davon, ob zum Beispiel ein Fahrzeug gekauft oder gemietet wird. Die 33000 € stellen dabei den möglichen Maximalbetrag dar, falls ein gebrauchtes Fahrzeug gekauft wird. (siehe Anlage)

Als Ausblick wurden die einmaligen Kosten (40000 €) und regelmäßigen Kosten (26400 €) für einen Regelbetrieb abgeschätzt. Auch dies sind eher maximal Abschätzungen. (Beispiel: Das Land plant die Personenbeförderungsschein voll zu bezahlen, trotzdem wurde dieser Betrag (3300 €) berücksichtigt.

Wichtig: Ein Probebetrieb macht nur Sinn, falls bei einem späteren Regelbetrieb diese Kosten von der Stadt übernommen werden bzw. eine Mehrheit im Gemeinderat diese Kosten auch mitträgt!

 

Begründung für Bürgerbus:

- Deutliche Attraktivitätssteigerung für Bad Rappenau gerade für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger

- und damit ein Standortvorteil für Bad Rappenau

- Unterstützung des lokalen Einzelhandels, der Kliniken und Bäder

Mit freundlichen Grüßen  ......

.......


Die ÖDP Heilbronn verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen