Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Vorerst letzte Kippensammel-Aktion in Bad Rappenau

Wieder über einen Eimer voller Zigarettenkippen (rund 10 Liter) waren das Ergebnis der vorerst letzten Sammelaktion in diesem Jahr. Damit wurden in 2020 in Summe über 70 Liter an Kippen gesammelt.

Wohl aufgrund der kühleren Witterung hatte die Anzahl der Kippen besonders um die Sitzbänke bereits deutlich abgenommen.

Sobald die Tage wieder längerer und wärmer werden ist eine Fortführung der Aktion geplant, um weiterhin gegen die Vermüllung der Fußgängerzone ein Zeichen zu setzen.

Um dem leichtfertigen und oft auch vorsätzlichen illegalen Umgang mit Müll Einhalt zu gebieten, habe das  Umweltministerium einen neuen Bußgeldkatalog als Orientierungshilfe für die  Kommunen erlassen. Auch „kleinere“ Müllvergehen, wie das Wegwerfen einer Zigarettenkippe, können nun mit einem Bußgeld von 70 Euro bestraft werden. Die Stadt Bad Rappenau hat inzwischen diesen verschärften Bußgeldkatalog übernommen.

Zigarettenkippen-Sammelaktion um den Kirchplatz


Die ÖDP Heilbronn verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen